Wir hatten in diesem Jahr zwei Termine in Philadelphia. Der erste Termin fand im Mai in Form eines Heimtermins statt. Wir haben ein Video und den Bericht nach Philadelphia geschickt. Die Anleitung für das neue Therapieprogramm wurde bei Telefonkonsultationen besprochen. Die Heimtermine werden nur an Eltern vergeben die schon sehr lange im Therapieprogramm sind und über die ausreichende Erfahrung verfügen, um die telefonischen Anleitungen befolgen zu können.
Im September sind wir dann zu unserem vierzehnten Termin nach Philadelphia geflogen. Diesmal hatten wir eine neue Gastfamilie und wir wurden auch hier sehr warmherzig aufgenommen.

Hier könnt Ihr alles über Rosas neues Programm und ihre Entwicklung in diesem Jahr nachlesen.



 



 

 

Abrechnung:

Dank all eurer wertvollen Hilfe ist die Summe von 4.752,00 Euros, die 6.596,63 Dollar oder 87.499,00 mexikanischen Pesos entspricht, zusammengekommen.
(Wechselkurs: Euro - Dolar: 1,37/ Euro - Peso mex. 18.41)

Wir hoffen von ganzem Herzen, dass ihr mit der folgenden Verteilung der Spendengelder einverstanden seid.

 

Ausgaben:

 

pesos

= dólar

= euro

Heimtermin mit den Instituten im März 2013

14,416.72

1,114.98

819.84

Termin in den Instituten vom 9. bis 13. September 2013

72,551.01

5,611.06

4,125.80

Laboruntersuchungen

7,053.43

545.51

401.11

Flugtickets (Tuxtla Gtz., México - Philadelphia)

39,992.58

3,093.01

2,274.30

Vitamine, Atemmasken und Nahrungszusätze für ein Jahr

10,830.12

837.60

615.88

Total

 144,843.89

11,202.16

     8,236.88

(Wechselkurs: Euro - Dolar: 1,37/ Euro - Peso mex. 18.41)

TOP

 

 

Für den Termin vom 9. bis 13. September 2013, möchten wir uns herzlich bedanken

 

In Deutschland: Wir bedanken uns herzlich bei Reinhard und Gisela Lehmpfuhl, Hildegard Bulik, Lieselotte Hagemann, Ursula Beige, Lothar Grimm und Frau Brigi, Wolfgang Goersdorf und Frau Almut, Frau Dr. Chesin, Barbara Weise, Annemarie Sem, Matthias Raabe, Dr. Reiner Gloeckl, Hans-Joachim Schulze, Dr. Renate Schulze, Christa Barentin, Martina Schulz, Katina Volkland, Beate Tremmel, Dr. Martin Winkler und Frau Dr. Marie-Luise Winkler, Ulrike und Dieter Hartung, Wolfgang und Almut Goersdorf, Dr. Sylke Karras, Thao Bui-Bednarz, Inge und Rainer Brandt, Matthias Raabe, Familie Gloeckl, Anita Redlich, Familie Wellmann, Hans Kirst und Erika Beyer, Christine Schinitzki, Barbara und Jürgen Richter und an meine Eltern Edith und Eberhard Holz, die immer bei allem helfen.

In Belgien: Wir bedanken uns herzlich bei der Familie von Frie und Marc Van Bockstaele- Vanhees und unserem Freund Jense Van Bockstaele und seiner Freundin.

In México:

Wir bedanken uns herzlich bei Emma Gutiérrez die mich mit dem Programm der Institute bekannt gemacht hat, an Silvia Ramírez, die mir beim Erstellen dieser Webseite geholfen hat. Ausserdem bedanken wir uns sehr bei Friederike von Schack, Carlos Roblero Gonzales und Kero Juli Santeri, die uns täglich beim Pattern helfen. Ein besonderes Dankeschön an Rosas Tante Magdalena Dominguez: Sie arbeitet täglich liebevoll mit Rosa und absolviert einen grossen Teil des Therapieprogrammes ihr.

In den USA: Ein Dankeschön an die Organisation “Hosts for Hospitals" und ihren Direktor Mike Aichenbaum und an die Familie von Libba und Charles Affel, Kate Richter und Robert Busser die uns wärmstens in ihrem Haus aufgenahmen.

Wie immer ein besonderes Dankeschön an alle Freunde, die sich nicht mit uns in Verbindung setzen konnten, uns aber mit den besten Wünschen begleitet haben.

r

WEBseite der Institute für die Förderung des menschlichen Potentials
www.iahp.org

TOP

Startseite