Unser tägliches Programm

Dieses Programm wurde speziell für Rosa von den Instituten in Philadelphia entworfen. Ohne die fachliche Anleitung der Institute, kann es nicht auf andere gehirngeschädigte Kinder angewendet werden. Ich kann nicht die Richtigkeit meiner Aussagen über den Sinn und Zweck jeder einzelnen Therapie garantieren.

 

Physisches Programm (Jedes physische Programm ist auch ein aktives Atemprogramm)
     
Das Laufen ist zwar eine wichtige Aktivität während des ganzen Tages, ist aber zur Zeit nicht als Therapie programmiert.

Rosa läuft zweimal täglich für eine halbe Stunde im Kato Apparat, um ihre Beinstellung beim Laufen zu verbessern. Rosas kann lernen, wie es sich anfühlt richtig zu laufen.

Rosa macht 20 Hängeübungen an einer Diagonale. Ihre Handgeschicklichkeit wird so verbessert. Wir machen es auch
mit dem Ziel, das sie ihr eigenens Körpergewicht übernehmen kann und so fähig wird, zum Hangeln.
Rosa steigt 15min täglich spezielle Stufen. Rosa kann unter anderem lernen, wie es sich anfühlt die Beine richtig durchzudrücken.
Rosa macht 100 Rollen täglich,
um ihr Gleichgewicht zu verbessern.
25 Vorwärtsrollen täglich, auch um ihr Gleichgewicht zu verbessern.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Physiologisches Programm

40 Reflexmasken mit je 1min Dauer, um die Sauerstoffzufuhr zum Gehirn zu erhöhen.
Es wird der gefässerweiternde Effekt von CO2 ausgenutzt.

 

 

25 O2 / CO2-Inhalationen mit je 30s Dauer
mit dem selben Ziel wie bei den Masken.
Der Effekt ist intensiver.
Rosa verbringt 2 Stunden tagsüber und alle Nachtstunden in einer Weste,
die ihre Atmung unterstützt. Die Weste hilft bei einer effektiven Ausatmung.
Als Folge, kann Rosa tiefer und gleichmässiger einatmen.
Ausserdem übernimmt Rosa den richtigen Atemrhytmus.
6 Kreuzpatrone (Patterning), je 5min für eine bessere Koordination.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Intelligenzprogramm Rosas hat schnelle und beeindruckende
Fortschritte im intellektuellen Bereich gemacht. Täglich beweist sie uns, das ein Hirnschaden
nicht mit fehlender Intelligenz verbunden ist.
Sie ist schlicht und einfach ein Genie.
Das Intelligenzprogramm ist keine Notwendigkeit mehr sondern ihre Belohnung.







   

Rosa kommuniziert ihre Bedürftnisse während des gesamten Tages mit gestützter Kommunikation und schreibt auch Briefe an ihre Grosseltern und Freunde, Kommentare ihrer Bücher und kleine Esseys. Für ihre Webseite schreibt sie in Rosas Ecke. Sie benutzt dafür verschiedene Mittel.

Rosa erhält täglich Information "Bits", die ihr Allgemeinwissen vermitteln. Hier sehen wir 3 Bits aus der Kategorie "Filmgeschichte".
(10 neue Bits täglich)

Rosa ist Schnelleserin und liest täglich ein Buch. Sie mag anspruchsvolle Bücher und erfreut sich auch an Wissenschaft und Technik. Einmal in der Woche schreibt Rosa einen Kommentar über eins der gelesenen Bücher.
(Es ist wichtig zu wissen, das wir das Leseprogramm vor 3 Jahren
mit 10cm grossen Wörten angefangen haben und einfachen hausgemachten Büchern.)

Rosa liest täglich Mathematikbücher in verschiedenen Sprachen und löst sehr anspruchsvolle Probleme.
(Wir haben das Matheprogramm vor drei Jahren mit Punktkarten und den Grundrechenarten angefangen)

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Soziales Programm



Mit dem Zivilkode-programm lernt Rosa in unserer Gesellschaft zu überleben.

Rosa hat tägliche Verantwortlichkeiten, die auf ihre Person, auf ihr Programm oder auf den Haushalt bezogen sind. Es gibt auch generelle Regeln: z.Bsp: "Friedlich zusammenleben".

Rosa verdient Punkte oder muss bei Nichterfüllung bezahlen. Die Punkte werden in zwei Taschen aufbewahrt, eine ist für Mama und die andere ist Rosas.

Rosa kann ihre Punte gegen, von ihr bestimmte Belohnungen eintauschen (tägliche, wöchentliche oder monatliche). Das Programm motiviert sie sehr, da es sie für die tägliche harte Arbeit belohnt.


Verdiente Belohnung: Kunstmuseum in Philadelphia (1500 Puntos)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Programm des optimalen Hörens


Wir schützen Rosas Ohren mit Ohrenwachs und lärmreduzierenden Kopfhörern um ihre Hörüberempfindlichkeit zu mildern. Mit ihren Kopfhörern hört Rosa 3mal täglich für 10min das TEAS (Transitory Electronic Auditory Stimulation). Das Programm besteht aus 13 verschiedenen CDs.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Startseite