November 2012

Liebe Freunde,

Wir möchten euch wieder über Rosa und unsere Familie berichten. Seit unserer letzten Schilderung ist ein Jahr vergangen.

Anfang 2012 haben uns wieder die Großeltern aus Deutschland besucht und sich sehr über Rosas Fortschritte gefreut. Großen Eindruck haben wir gemacht mit einem kleinen Empfangsprogramm mit Gesang, Gitarrenspiel und sportlichen Übungen.



 

Besonderen Eindruck hat Rosa auch beim Schwimmen hinterlassen. Dreimal in der Woche trainiert sie mit ihrem sehr engagierten Schwimmmeister Erik.

Die Großeltern haben uns im Programm unterstützt z.B. waren sie oft im Park zum Laufen. Sie haben auch als Chauffeur für viele Besorgungen geholfen, insbesondere für Maria, die dreimal in der Woche die Musikschule besucht hat und Gesangsunterricht hatte.

Gar keine leichte Aufgabe bei dem dichten Verkehr. Große Freude hat ein Zoobesuch gemacht.

 


Bei einem Ausflug zum Stausee kurz vor der Abreise der Großeltern.


Zum Abschied haben sich Maria und Rosa mit schönen Bildern bedankt.

 


Im Frühjahr gab es für uns noch einen besonderen Höhepunkt. Wir waren dem Besuch der Institute in Philadelphia mit Rosa noch eine Woche in München. Maria musste wegen des Schulbesuches zu Hause bleiben.

Wir haben einen internationalen Kongress für Kinder- und Jugendfernsehen besucht (PRIX JEUNESSE INTERNATIONAL).

Wir bekamen viele Anregungen und schlossen neue Bekanntschaften. Wir konnten auch das Niveau unserer Arbeiten auf diesem Gebiet abschätzen und der Vergleich hat uns sehr ermutigt.



Die Großeltern verbrachten die Woche mit Rosa in München z.B im Technikmuseum, in der Pinakothek, am Starnberger See, im Zoo, an der Isar und im Schwimmbad. Am ersten und letzten Tag hatten auch wir Zeit.

 


Am ersten Tag des Besuchs in München haben wir Rosa in den der Kieferorthopädien-Abteilung des Universitätsklinikum vorgestellt und eine neue Spange und viele Hinweise erhalten. Rosa Zahnstatus ist sehr gelobt worden.

Maria geht es sehr gut. Sie hat Gesangunterricht und ist fleißig in der Schule. Darinel fühlt sich gesund und macht täglich Sport. Arbeit haben wir, wie immer, sehr viel.

 


Rosa macht ständig Fortschritte und das Jahr 2012 war besonders erfolgreich für sie. 

Vielen Dank für all die Hilfe und viele Grüße verbunden mit den besten Wünschen,
von Elke, Darinel, Maria und Rosa

 

TOP

Startseite